Querfeldein auf der Galopprennbahn

Unser Mitglied Silke Hamacher nahm am Ende Oktober am QuerFeldRhein – Gravel- & Cross teil. Die Galopprennbahn Düsseldorf war an diesem Wochenende nicht für Pferde und Reiter, sondern für sportliche Biker vorgesehen. Wahoo, antidot, Schwalbe, Drössiger und Panaracer waren als Sponsoren vor Ort. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Cyclingclub Düsseldorf, Destination X und von Schicke Mütze. Hier Silkes Erfahrungsbericht:

Nach zwei Monaten Bike-Trip durch acht Balkan-Länder bis nach Griechenland fühlte ich mich fit für mein erstes Cross-Rennen. Ich liebe das Gelände an der und um die Galopprennbahn, so dass ich mich ohne Zögern für das Rennen angemeldet habe. Als ich am Sonntag Vormittag zwei Proberunden drehte, war auf dem Aussteller-Gelände schon einiges los.

Der Start am Nachmittag mit strahlendem Sonnenschein lief etwas chaotisch: Wir Frauen starteten zusammen mit Männern der Gruppe Ü50. Uns wurde mehrfach mitgeteilt, dass wir zeitversetzt starten sollten. Nachdem dann doch einige Frauen mit der Männer-Gruppe anfuhren und von den Offiziellen niemand reagierte, fuhren immer mehr Frauen los. Ehe ich mich versah, war ich eine der letzten Fahrerinnen im Rennen.

Auf der Strecke war ein sehr abwechslungsreicher Untergrund-Mix zu bewältigen: Wiese, Wurzeln, Schotter und Sand im “Führungskreis der Rennpferde” zum Beispiel. Es gab drei längere Abschnitte, auf denen man richtig Tempo machen konnte, dann wieder Passagen mit engen Kurven. Das war eine gute Mischung. Technisch war die Strecke nicht zu schwierig, die Anstiege eher leicht und gut fahrbar. Im Regen wäre es jedoch eine Schlammschlacht geworden.

Bis zum Ende eines – für mich sehr kurzen – 12,5 km-Rennens konnte ich mit Mühe einige andere Radlerinnen und Radler überholen, so dass ich nach etwa 35 Minuten als sechste Frau über die Ziellinie fuhr. Ich hatte Freude am Rennen und am Drumherum auf dem Ausstellergelände. Ich denke, dass hier nächstes Jahr auch andere Mitglieder aus dem VfG Düsseldorf ihren Spaß haben können!

Silke Hamacher beim QuerFeldRhein – Gravel- & Cross auf der Galopprennbahn Düsseldorf