Anspannung im Stadtwald

Die aktuelle Situation im Grafenberger und Aaper Wald ist für alle Nutzer in gewisser Hinsicht etwas anspruchsvoll. Der Ruhesuchende wird diese nicht mehr finden, der Läufer steht vor neuen Hindernissen wie auch der Radfahrer. Dies ist derzeit der neuen Situation durch Corona und der damit verbundenen Wiederentdeckung der Natur geschuldet.

Der Stadtwald ist nun mal, auch durch das andauernde Wachstum der Stadt, ein immer stärker frequentierter Bereich.

Die Sperrungen von Pfaden und Wegen durch den Forst wird dem nicht zugutekommen. Denn die Nutzung wird sich immer mehr verdichten und die Konflikte auch.

Wir als Verein sehen die Situation zum einen mit einer gewissen Sorge, aber auch als Chance.

Daher haben wir Kontakt mit der Stadt (Presse- und Forstamt) aufgenommen, um hier in einen Dialog zu treten.

Auf diese Weise wollen wir auch dazu beitragen, die Situation zu entschärfen und den Wald für alle Nutzer zu einem sicheren und gerne genutzten Erholung- und Sportgebiet zu machen.

Daher unsere Bitte an Euch:

  • Rücksicht
  • gegenseitiger Respekt
  • freundliches Miteinander
  • keine Eingriffe in den Wald (Veränderungen oder Neuanlage von und auf den Trails)

Wir halten Euch über das weitere Vorgehen und die Entwicklung auf dem Laufenden.

Danke und Ride on! 

Please follow and like us: